Newsletter Abo?
die nächsten Shows:
:new damage im WWW:





BULLDOZER’S IMPACT Vol. IV
 
04.11.2012 | 20:41 Uhr << zurück


Zum vergrößern
Bilder anklicken!

BULLDOZER´S IMPACT Vol. IV // 16. November 2012

Jährliches Freundschaftskonzert von :NEW DAMAGE in der Krefelder Kulturrampe mit Spoiler und Thalamus

Pünktlich zum Ende der Festivalsaison kriechen :NEW DAMAGE aus ihrer Höhle und unterbrechen offiziell ihre Bühnenpause. Zum vierten Mal holen sie am 16. November die Planierraupe aus dem Schuppen.
Das Krefelder Metal-Quartett ist schon seit 2000 im Geschäft. Die Nachfrage ist nach wie vor ordentlich. - Da haben die letzten Monate umso mehr geschmerzt, als die Jungs sich zugunsten ihrer Tüfteleien am nächsten Silberling zurück gezogen haben.
Wann genau der nun endlich kommt, bleibt vorerst offen. Aber wer :NEW DAMAGE kennt, weiß, dass ihr Anspruch an ihre eigene Musik die Durststrecke im richtigen Moment zu entschädigen weiß.
Kleine Appetizer direkt aus dem Proberaum von ihren Bastelstunden gibt´s bereits auf ihrem Youtube-Kanal (youtube.com/newdamage) und ganz sicher auch im November in der Kulturrampe: Unter dem Motto „Bulldozer´s Impact" lädt das Krefelder Urgestein zum jährlichen Stelldichein mit lautstarken Bands aus dem Umland ein. Mit von der Partie waren in den letzten Jahren u.a. Redrum Inc. (HS), Cause For Confusion (MG), Trick Or Treat (AC) und Pit Of Doom (OB).

Dieses Jahr freuen sich die Gastgeber auf Spoiler aus Neuss, die mit der Veröffentlichung ihres Tracks „Autosuck" auf dem vierten Krefeld-Achtung-Sampler für einen echten Knalleffekt sorgten. Scheinbar aus dem Nichts gekommen, überzeugten die fünf Musiker mit breitwandigen Gitarrenriffs, treibenden Grooves, einer großzügigen Prise Seattle-Sound und ordentlich Dampf in der Maschine. Dabei raus kommt grungiger Heavyrock, eine äußerst widerstandsfähige Legierung aus hartem Alternativrock und Metal.
Auch Spoiler basteln gerade an neuem Material und stellen demnächst ein „upcoming album" in Aussicht. Die Jungs stehen außerdem auf Netzwerken und Synergieeffekte - deshalb gibt´s auch am 16. November wieder eine fette Überraschung für euch!

Der Vierspänner Thalamus agiert irgendwo zwischen progressiven Flächenteppichen à la Porcupine Tree und dem Hackbrettgebolze von Alternative- oder Noise-Rock-Bands wie The (International) Noise Conspiracy oder And You Will Know Us By The Trail Of Dead.
Beachtliche Stimmungswechsel werden kredenzt mit einer musikalischen Scharfsinnigkeit, die dem Bandnamen alle Ehre macht. In der Krefelder Szene sind die Herren spätestens seit 2010 eine gesetzte Größe: Thalamus räumten zu Recht souverän den ersten Platz des „Brawl Of The Bands" ab, weshalb die Duisburger trotz exotischer Herkunft auf dem vierten Krefeld-Achtung-Sampler vertreten sind. Progressive Grunge nennen sie ihre stilistische Schublade und fühlen sich darin offensichtlich auch ganz wohl.

Als Zugabe sind MANUFAKTURbo, ein Label aus Mönchengladbach, mit dabei und werden vor Ort exklusive Bandshirts von Hand bedrucken. Die Firma bietet außerdem Klamotten aus ihrer eigenen Kollektion an, ausschließlich Bio- und fair gehandelte Produkte. Turbo-Torben bietet darüber hinaus interessierten Gästen die Möglichkeit, ihr Shirt selbst zu drucken und von den Bands signieren zu lassen: Live-Print-Art ist das Motto! Wer sich vorab die Kollektion reinziehen möchte, sollte einen Blick auf die Webseite unter www.manufakturbo.de werfen. Natürlich findet ihr das Label auch bei Facebook.

Die Kulturrampe Krefeld e.V. und :NEW DAMAGE öffnen am 16. November pünktlich um 20 Uhr die Pforten. Ab 21 Uhr gibt´s dann von der Bühne aus ordentlich was auf eure Mützen.
Mehr zur Location:

Kulturrampe Krefeld e.V.
Oppumer Str. 175
47799 Krefeld
www.kulturrampe.de

Einlass: 20 Uhr
Konzertbeginn: 21 Uhr

VVK: 6 EUR
AK: 8 EUR

&nbsp;

 

<< zurück